Die Entwicklung des "Maifelder SV 1977 e. V."

Der Maifelder SV 1977 e. V. wurde im Juni 1977 aus der Taufe gehoben, doch vorher gab es schon viele - teilweise - hitzige Versammlungen und Einzelgespräche. Die bis dahin selbständigen Teilvereine

  • Spvgg. Maifeld
  • VFL Mertloch
  • TuS Naunheim

mussten sich in getrennt durchgeführten Generalversammlungen auflösen. Dies war lange Zeit der entscheidende Knackpunkt. In der anschließenden Gründerversammlung am 08. Juli 1977 im Saal Esch, Naunheim, die mehrfach unterbrochen werden musste, weil über 60 Mitglieder der vorgenannten Teilvereine immer wieder leidenschaftlich diskutierten, kam es letztlich doch zum geplanten Zusammenschluss. Mit nur 2 Gegenstimmen wurde die Vereinssatzung beschlossen. Auch der Name des neuen Vereins - Maifelder Sportverein 1977 e. V. (kurz: MSV) - wurde fast einstimmig bestätigt.

Die Satzung wurde von:

  • Wolfgang Brachtendorf, Mertloch
  • Josef Sevenich, Lasserg
  • Rudi Binzen, Pillig
  • Tilman Boehlkau, Pillig
  • Alois Faber, Naunheim und
  • Josef Reichert, Mertloch

unterzeichnet.

Josef Reichert wurde in dieser Versammlung zum 1. Vorsitzenden des neuen Vereins gewählt.
Der MSV ist in den Folgejahren schnell aus den Kindernschuhen geschlüpft. Er ist bis heute eine feste Größe in unserer Region. Zur Zeit unterstützen ca. 660 Mitglieder den Verein; davon nutzen rund 350 Mitglieder aktiv die angebotenen Sportmöglichkeiten. Der MSV bietet neben Fußball auch Breitensport in vielen Abteilungen an.
Hier sind insbesondere zu nennen:

  • 3 Kinderturngruppen
  • 3 Frauengymnastikgruppen
  • 1 Aerobicsportgruppe
  • 1 Sportabzeichengruppe
  • 1 Fußball-Freizeitmannschaft
  • 1 Fußball-Alte Herren-Mannschaften
  • 1 Fußball-Ü40-Mannschaft
  • Jugendmannschaften mit über 250 aktiven Jugendlichen
  • 2 Fußball-Herrenmannschaften
  • 1 Fußball-Damenmannschaft