Grundsätzliches:
Eine Spielverlegung wird gemäß Weisung des Kreisjugendvorstandes nur durch die beteiligten Vereinsjugendleiter beantragt und bestätigt. Allerdings ist im Vorfeld eine Terminabsprache durch die beteiligten Trainer / Betreuer erforderlich. 

Desweiteren ist vor der Terminabsprache zu beachten:

  • die aktuelle Platzbelegung (Trainings- und Spielbetrieb)
  • Einhaltung der 10-Tages-Frist (inkl. Zustimmung des Gegners!)

Die Beantragung erfolgt durch den Vereinjugendleiter beim zuständigen Staffelleiter. Eine schriftliche Zustimmung des Vereinsjugendleiters der gegnerischen Partei muß per elektr. Postfach vorliegen.
Die Verlegung ist nur über das elektronische Postfach des DFBnet möglich, ein Antrag über die private E-Mail-Adresse des Staffelleiters wird nicht bearbeitet!

Mit den DFBnet-Zugangsdaten, die jeder Trainer / Betreuer durch den Vereinsadministrator erhalten hat besteht Zugriff auf den Menüpunkt "Vereinsmeldebogen". Unter "Anschriften" kann man die Kontaktdaten des gegnerischen Trainers / Betreuers suchen.

Hinweis:
Die Ansprechpartner der Vereine müssen durch den verantwortlichen Verein selbst eingegeben und die Daten gepflegt werden. Wenn kein Ansprechpartner erkennbar ist, ist nur über ein Vorstandsmitglied die Adresse / Telefonnummer zu erfragen.